Fotos durch Bildbearbeitung aufwerten

19. Juni 2011

Tutorial #1 für LR3 / PSD CS5 - Einsteiger

Es bedarf nicht viel Aufwand, um ein eher uninteressantes Foto aufzuwerten. Manchmal reicht eine einfache Farbanpassung oder mehr Kontrast, doch manchmal muss der Bildausschnitt verändert werden oder es muss mehr passieren. Aber das Bild muss Potenzial haben. Ein über- oder unterbelichtetes Foto bleibt wie es ist.
In diesem kleinen Tutorial zeige ich, wie in 5 Arbeitsschritten ein Foto nachbearbeitet werden kann.

Software: Adobe Ligthroom 3 (optional), Adobe Photoshop zur Bildbearbeitung

  • Das Ausgangsbild und das fertige nachbearbeitete Bild.

1) In meinem Fotoverwaltungsprogramm Lightroom, habe ich die
    Fotos meines letzten Ausfluges eingelesen. Die Auswahl ist auf
    das oben zu sehende Blumenbild gefallen. Es sieht im ganzen
    was die Bildteilung und die Farben angeht oky aus. Aber auch
    irgendwie langweilig.Daher habe ich mich entschlossen es
    ein wenig aufzuwerten....

2) Durch ein rechts Klick auf das Thumbnail des Bildes unten in
    der Übersichtsleiste öffnet sich ein Kontextmenü. Hier wähle ich
    Photoshop aus.
   Rechts Klick->Bearbeiten in...-> in Photoshop bearbeiten

3) Danach habe ich mir im Internet eine "grunge" Textur bzw.
    Bildvorlage gesucht und in PS geöffnet und in die gleiche Datei
    wie die Blume geladen. Hiernach habe ich das Pinselwerkzeug
    ausgewählt und eine weiche, runde Spitze mit 50% Deckkraft
    ausgewählt und mit dieser auf einer Ebenenmaske einen Punkt
    dort gesetzt, wo ich später das Detail im Bild scharf und weitest-
    gehend neutral vom Grungebild hervorheben will. Es ist darauf zu
    achten, dass das s.g. Grungebild in der Ebenenpalette in der
    Reihenfolge an erster Stelle steht.
    Die Option Ineinanderkopieren sollte dabei ausgewählt sein.

  • Schritte 1,2,3

4) Es wird eine Kopie des Ausgangsbildes erstellt. Sie sollte an
    letzter Position der Ebenen liegen. Danach wende ich eine
    Bewegungsunschärfe auf das Originalbild an.
    Filter->Weichzeichnungsfilter->Bewegungsunschärfe.
    An den Werten kann nach belieben gespielt werden.
    Das Originalbild habe ich mit dem Radirgummi und einer runden,
    weichen Spitze in dem Bereich gelöscht, wo später der Fokus
    liegen soll. Darunter liegt die Kopie. So kommt das unbearbeitete
    Foto hervor, während die Oberste Ebene durch den Modus
    Ineinanderkopieren für den Look sorgt.

5) Als letztes kann ein Rahmen oder eine ausgefranzte Kante
    aufgebracht werden. Dies unterstützt den speziellen Look
    des Bildes nochmals.

  • Schritt 4,5,6

 

Neuen Kommentar hinzufügen


Lars' Pinnwand

5. Jul 2016 | 18.35 Uhr

Der Schuppen eins, der schon den BDA-Preis im Lande Bremen 2015 erhalten konnte, hat nun auch die Große Nike des BDA (Bund Deutscher Architekten) in der Kategorie Fügung gewinnen können.

Informationen gibt es hier:
Bund Deutscher Architekten

9. Feb 2015 | 22.13 Uhr

Verleihung und Ausstellung des BDA Preises 2014 Bremen
Unter den Preisträgern ist der Schuppen eins am Europahafen Bremen, entworfen von
Westphal Architekten BDA. Die Verleihung findet am 22. Februar 2015 um 11 Uhr in der Unteren Rathaushalle in Bremen statt.
bdabremen.de

13. Okt 2014 | 20.19 Uhr

Der Umbau des Schuppen eins zu einer automobilien Erlebniswelt mit Büro- und Wohnlofts in der Überseestadt Bremen erhält den diesjährigen BDA-Preis des Bundeslandes Bremen. Link zur Nachricht bei Baunetz.de.

20. Aug 2012 | 21.33 Uhr

TV-Bericht über den Schuppen 1 in der Sendung von buten un binnen, Radio Bremen. Link: Zum Bericht

16. Dez 2011 | 18.51 Uhr

Seit heute bin ich eingetragen in die Liste der Architektenkammer Bremen und somit trage ich nun die Berufsbezeichnung Architekt.

4. Sep 2011 | 15.26 Uhr

Di. 06/09/11 - 18Uhr Bremen Motion Graphics Design mit Cinema 4D und After Effects. Vortrag von Robert Hranitzky im Wilhelm-Wagenfeld-Haus. Organisiert von: www.medienplantage.de

4. Sep 2011 | 15.21 Uhr

Am 8. und 9. Okt. werde ich wieder an der AMD Hamburg (Akademie für Mode und Design) eine Einführung in 3ds Max Design im Rahmen eines Blockseminars für den Studiengang Raumkonzept und Design halten.

28. Jun 2011 | 21.20 Uhr

Die Kommentarfunktion ist jetzt freigeschaltet! Ich freue mich schon auf Feedback.

19. Jun 2011 | 13.37 Uhr

Der Ausbau der Kommentarfunktion brauch noch ein paar Tage.

11. Jun 2011 | 16.36 Uhr

Launch der Website